Trauerprozessbegleitung - 4. Helmert Seminartage

Das Leben ist ein immer währender Prozess.

In den ersten 4 Monaten dieses Jahres befand ich mich wie auf einer energetischen Überholspur.

Es prasselte soviel auf mich ein, sodass ich körperlich einfach nicht mehr hinterherkam.

So entstand auch mein letzter Blog Beitrag. "Mein Weg der mich fand".

Ich begab mich auf meinen persönlichen, hinter mir liegenden Trauerprozessbegleitung und ließ mich inspirieren.

Dabei ent- deckte ich so unfassbaren Reichtum. Ein Reichtum welcher mich seit der Geburt meiner Kinder umgab.

Einen Reichtum welcher sich mir gerade in einem so wundervollem Licht zeigt, dass ich einfach nur Staunen kann.

Die Kraft und mein Durchhalten, während meines gesamten Trauerprozesses nach dem versterben meiner beiden Kinder, fand ich in meinen damals 5 und 6 jährigen Söhnen. Ich habe mit Ihnen offen und ehrlich über denTod gesprochen.

Gemeinsam mit Ihnen, habe ich zu Hause im Wohnzimmer die Särge ihrer Geschwister bemalt.

Offene und ehrliche Kommunikation zum Thema Tod.

Wir haben geweint und auch gelacht.

Ein auf und ab der Gefühle, authentisches Sein!

Heute, wenn ich auf diese Zeit zurück blicke, und auch wenn ich in die Augen meiner Kinder sehe, offenbart sich mir dieser wundervolle Reichtum.

Kinder tragen mit ihrer Ehrlichkeit, ihrem Leuchten das Potential der Heilung durch ihre unverfälschte Art, genährt aus ihrer Bedingungslosen Liebe in sich! Kinder spiegeln jeden Tag aufs Neue ihre Eltern und bringen ihr eigenes dazu ein.

Ja, learning by doing!

Ein wundervolles mir immer bewusster werdendes Geschenk.

Damals noch für mich unbewusst, halfen mir meine Kinder dabei mich nicht auf zu geben!

Diese wundervollen Seelen haben mich alle gemeinsam und auch jede für sich, auf meinen Weg gebracht.

Mein Weg der mich fand und welcher sich für mich gerade in seiner gesamten Bandbreite offenbart und mein Bewusstsein täglich aufs Neue flasht!

:0)

Ich bin von Herzen dankbar für diesen Reichtum!

Nun bin ich voller Vorfreude auf die 4.Helmert Seminartage- Ein anderes Denken wagen, welche am Montag, dem 23.4.beginnen.

Hier der Link dazu: http://helmert-seminare.de/online/aktuelles

Dies wird mein offizieller Start für die für meine Trauerprozessbegleitung in Form eines Vortrags und eines Workshops.

Ich werde meine Geschichte erzählen und wie ich nach dem Tod zwei meiner Kinder ins Leben zurück fand.

Mein Herzensanliegen ist, die Trauerprozessbegleitung mit Kindern.

Ich möchte aufzeigen wie die wundervollen Potentiale der Kinder in ihrem Sein, dazu beitragen können um sich mit dem Tod auseinander zu setzen.

Dazugehörend ist auch der praktische Teil, wie erzähle ich meinem Kind vom Tod oder bevorstehenden Sterbens eines lieben Menschen oder auch eines Haustiers. Wie kann ich mit meinem Kind ein Trauerritual gestalten, in Familie oder mit ihm allein?

Eine weitere Herzensthematik für mich ist auch: Wie gehe ich mit dem versterben meines eigenen Kindes um?

Dabei kommen auch meine Tankis zum Einsatz :)

Sehr sensible und intime Themen des Lebens, in denen der Mensch komplett an seine emotionalen Grenzen geführt werden kann.

Situationen, welche in ihrer Dramatik auch neue Wege aufzeigen können.

Wo Schatten ist, ist auch Licht, auch wenn es sich zu Beginn eher erahnen lässt als dass es sich gleich zeigt.

Meine Trauerprozessbegleitung ist geprägt durch meine offene und authentische Lebens- Art und Weise, basierend und verankert in meiner Selbsterfahrung.

 

Ich wünsche euch Alles Liebe und Gute.

Kirsten Thon von Alegria

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Cornelia (Samstag, 21 April 2018 08:32)

    Liebe Kirsten, dass ist wunderschön. Mit anderen den lebensbejahenden weg zu gehen. Ich danke dir vielmals für dein sein und wirken. Das bewegt mich tief in meinem inneren.
    Gott zum grusse meine liebe