· 

Ur-weibisches zum Dienstag

 

Ur-weibisches zum Dienstag !

 

Der Blog für Weiber und Männer !

 

 

 

Ihr Lieben, ich freue mich euch wieder auf meinem Blog begrüßen zu dürfen !

 

 

 

Es liegt eine sehr aufregende Woche hinter mir. Ereignisse überschlugen sich und manchmal kam ich einfach nicht mehr hinterher und konnte nur noch beobachten wie Dinge wie von selbst ihren Lauf nahmen.

 

 

 

So fand ich auch zu meinem heutigem Thema, oder vielleicht fand das Thema auch mich.

 

 

 

Ur-weibische und Ur-männliche Energien in meiner Arbeit

 

 

 

Ich durfte in der letzten Woche wundervolle Gespräche und Textnachrichten mit herzlichen Seelenschwestern genießen.

 

 

 

Jede auf Ihre Art und Weise ein Geschenk des Himmels. Herzliche Seelen, welche vom Schicksal sehr herausgefordert wurden und an Ihren Tiefpunkt gelangten. Liebevolle Seelen , welche mir Ihre Geschichte anvertrauten und mich Teil haben ließen an ihrem Leben.

 

 

 

Ich bin zutiefst Dankbar für dieses Vertrauen. Ich schätze und achte es als ein besonderes Geschenk.

 

In diesen Gesprächen erfuhr ich tiefgreifende Aha-Effekte und für mich setzte sich ein Puzzleteil nach dem anderen zusammen. Liebevolle Frauen welche sich Ihren Weg zurück ins Leben erobert haben in Hingabe und tiefsten Vertrauen und Glauben, haben mich berührt und mir magische Inspirationen geschenkt.

 

 

 

In den Gesprächen spürte ich die Energien fließen und ich erblickte Bilder, welche sich für mich zu einem Großen und Ganzen zusammen fügten.

 

 

 

Ur-weiblich und Ur-männlich, trägt ein jeder von uns in sich. Wir sind ein Ganzes durch unsere sich ergänzenden Energien. Unsere Energien erschaffen Einheit und stehen nicht in Dualität zu einander.

 

 

 

 

 

 

 

Das weibliche lässt fließen, empfängt, erhält Visionen und ist verbunden mit der Quelle des Lebens.

 

Unsere männliche Energie hilft uns, unsere Visionen und Intuitionen, zielorientiert und diszipliniert, hier in unserer materiellen Realität um zu setzen und zu manifestieren.

 

 

 

Ich habe es selbst schon sooft erlebt, das ich viele Ideen hatte aber diese nicht umsetzte. Meine weibliche Energie war im Überschuss und die männliche Energie konnte nicht kanalisiert werden. Ich wurde launisch, war unzufrieden und fand keinen Anfang mehr.

 

 

 

Es hat lange gedauert um heraus zu finden wie alles miteinander zusammengebastelt war. Ich habe mich die letzten Jahre intensivst mit eigenen Studien beschäftigt . Habe zur Meditation gefunden und mehr und mehr gelernt auf meinen Körper zu hören. Ja, mein Körper spricht mit mir. Ich habe gelernt hin zu hören und seine Sprache zu verstehen.

 

 

 

Ein langer Prozess hat sich in mir nun vollendet und ich spüre, seitdem ich genau das tue was mein Herz zum singen bringt, bin ich im Fluss. Ich befinde mich dann in der Resonanz meines Herzens und alle Ereignisse entstehen wie von Alleine. Ich treffe Menschen mit denen ich meine Projekte weiter voran bringen kann. Ich erhalte Botschaften zu richtigen Zeiten. Ja, und es wird mir auch immer wieder gezeigt woran ich noch zu arbeiten habe.

 

In dieser Zeit erlebte ich , wie ich manche Speisen nicht mehr Essen wollte, ich hörte auf zu Rauchen und ich verabschiedete mich von Menschen mimt denen der gemeinsame Weg einfach beendet war.

 

 

 

Meine Arbeit ist für mich keine Arbeit, denn ich fühle mich nach jeden vollendeten Projekt Energiegeladen und motiviert. Ich arbeite oft die Nächte durch , habe insgesamt mehr als 40 Stunden die Woche zutun, mit Vor-und Nachbereitungen um alles in die Wege zu leiten in welche ich es haben möchte. Aber ich liebe es, denn es ist mein Herzensprojekt.

 

 

 

Ich gestalte Energiebilder und lerne so viele wundervolle Menschen mit Ihren Geschichten kennen.

 

Ich empfange und setze um. Ich bin in der Einheit meiner Energien die sich immer besser ergänzen.

 

 

 

Meine Arbeit lebt vom Vertrauen. Manchmal empfange ich Bilder, Situationen oder Ereignisse meines Gegenübers, welche lieber gerne unter Verschluss geblieben wären. Doch gerade in der Umsetzung von Energiebildern, ist eine offen Kommunikation das A und O.

 

 

 

Ich triggere manchmal bewusst- unbewusst bestimmte Punkte meines Gegenübers an, um blockierte Energien wieder zum fließen zu bringen. Das ist manchmal für beide Seiten eine große Herausforderung, denn auch ich lerne jedes Mal hinzu und ich bin so dankbar für diese tolle Begegnungen.

 

 

 

Es ist dann schwierig meinem Gegenüber zu erklären, das es mir bewusst war dass, wenn ich jetzt etwas ganz bestimmt so gestalte, es auf Widerspruch stoßen wird. In dem Moment weiß ich es und fühle es. Kann aber auch nicht anders und einfach etwas gestalten was gefallen würde.

 

Meine Aufgabe liegt darin, die Anteile auf zu decken welche angeschaut werden möchten. Die Dinge die hinter den Symptomen liegen. Die tiefen Verletzungen welche sich schon als Krankheit manifestiert haben und im Energiefeld festhängen und dann, dementsprechend mit diesen Energien in Resonanz gehen, sodass der Betroffene meinen möge, die Ereignisse in niedriger Schwingung, wie Streit, Ärger, Wut, Aggression und viele mehr, nehmen zu und verfolgen Ihn.

 

 

 

 

 

Ich erhalte über Bilder die Botschaften welche ich übermitteln darf. Ich bin dankbar dafür liebevolle Seelen so begleiten zu dürfen und ihnen neue Seiten Ihres Seins zu offenbaren.

 

 

 

So ergab es sich auch, dass ich meine Tanki Kurse nun komplettiert habe.

 

 

 

Ich hatte die Eingebung vom wundervollen Frauen und Männerheilkreisen um ihre Energien in sich neu zu Wecken. Mit Tanki-Klängen und Energiebildgestaltung, begeben wir uns auf magische Farb-Klang Reisen.

 

 

 

Darüber werde ich euch gesondert berichten.

 

 

 

Mich würde s interessieren, in welchen Situation ihr bewusst merkt wann ihr eure männliche Energie oder eure Weibliche Energie nutzt?

 

 

 

Bei wem ist es so, dass er merkt das eine Energie stärker ausgeprägt ist und sich ein Ungleichgewicht eingeschlichen hat?

 

 

 

 

 

Ich freue mich auf Eure Nachrichten und verabschiede mich mit herzlichen Grüßen

 

 

 

bis zum nächste Woche, wenn es wieder heißt, Ur-weibisches zum Dienstag, der Blog für Weiber und Männer !

 

 

 

Alles Liebe Kirsten Thon von Alegria

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Bianca Deden (Dienstag, 23 Januar 2018 11:26)

    Wow . . .
    Als hätten mein Herz und meine Seele gesprochen
    Ja unser Körper spricht mit uns und es wird mir immer mehr eine Freude, ihn in mir zu verstehen :-) dafür bin ich sehr dankbar.
    Ich spüre weiblich und männlich in mir, wenn ich wieder an einer neuen Bewusst - SEINS - Ebene stehe, gehen möchte und merke, das ich leicht wanke und nicht richtig geerdet bin.
    Dann gönne ich mir Töne meiner Klangschalen und einige Yoga Asanas . . . und mein Gleichgewicht und innere Harmonie kehren zurück.
    Danke Kirsten
    Möge Gott Deine Wege behüten und segnen
    Du bist ein Segen
    für alle die, die sich in ihrer Welt nicht mehr verstanden fühlten
    die sich einsam dachten, weil kein geistiger Austausch stattfinden konnte
    die, die sich mutig auf Neue Wege begeben und der Angst sagen : lass mich - ich will es erstmal versuchen und nicht schon vorher aufgeben
    die, die etwas Mut, Zuversicht und Offenheit brauchen . . .
    uns die wir Dich und dein Tun plus Inspiration kennenlernen dürfen
    Ja, Du bist wirklich ein Segen

  • #2

    Kerstin Floh (Dienstag, 23 Januar 2018 23:27)

    Wunderbar geschrieben, denn ich habe es gleich verstanden. Wie hast du es geschafft den Ausgleich zwischen weiblich und männlich wieder herzustellen? Ich befinde mich anscheinend nur im weiblichen, denn ich bekomme die Ideen gar nicht umgesetzt. Absolute Blockade. Wie hälst du das Gleichgewicht ?

  • #3

    Kirsten Thon (Dienstag, 30 Januar 2018 12:07)

    Liebe Bianca,
    ich Danke Dir von Herzen für Deine einfühlsamen Worte. Ich bin Dankbar dafür, dass ich mit Hilfe meiner Erfahrungen und den daraus gewonnene Erkenntnissen, weiter helfen kann.
    Ja, der Klang erdet. Es ist wie ein Stopp im Alltag. Der Anker der uns mit unseren Wurzeln verbindet und die Energien unserer Mutter Gaja, durch uns hindurch vibrieren lässt.
    In diesem Moment, beginnt man sich voll und ganz zu spüren und fühlt, wo sich Energien blockieren. Tiefes Atmen in diese Körperregionen helfen beim Auflösen und gehen lassen.

    Ich wünsche Dir weiterhin einen gesegneten Weg. Schön das es Dich gibt und das wir uns kennen lernen durften.
    Alles Liebe und herzliche Grüße Kirsten

  • #4

    Kirsten Thon (Dienstag, 30 Januar 2018 12:33)

    Liebe Kerstin,
    ja, unsere Begegnung war auch von unseren Seelen abgesprochen Hihi. Wie ich es schaffe meine männlichen Energien zu Leben ? Das war nicht einfach. Ich hatte immer diese tausend Ideen und merkte Irgendwann, das ich sehr Anpassungsfähig bin. Das liegt in meiner Kindheit begründet. Ich wusste irgendwann, wie ich mich zu Verhalten hatte um zu Gefallen. Da übernahm ich auch Ideen und Weltanschauungen von anderen. Ich habe mein eigenes Sein verleugnet, weil ich im Grundkern sehr anders war, als die Menschen in meinem direkten Umfeld. ( Eltern, Geschwister, etc. ) Ich fand erst sehr spät zu mir und wurde mir meiner Gaben bewusst. Um mir in meinem Gedanken und Handlungschaos, meinen Weg zu bahnen, begann ich mit dem Aufschreiben meiner innigsten Wünsche und Ziele. Ich tat die für 30 Tage. Jeden Tag schrieb ich mir auf, was ich mir wünsche. Dabei habe ich mir nie, die Notizen des Vortages durchgelesen. Frei von der Seele weg, morgens bei meinem Ersten Kaffee. Nach 30 Tagen war das Ergebnis sehr interessant. Es blieb wirklich nur das Wichtigste übrig.Ich hatte meinen Seelenwunschplan vor mir. Nun hieß es Disziplin zeigen und umsetzen. Es gab Momente in denen ich auch abgelenkt wurde und ich dachte, ja das wäre auch eine gute Idee, jedoch bekommst Du, je intensiver Du mit Dir selbst in Kontakt stehst, sofort ein schweres Gefühl. Dann weißt Du, ja , ok, gehört nicht zu mir. Ich konzentriere mich weiter, auf meinen eigentlichen Weg ! In Verbindung zu mir selbst, fand und finde ich bei Meditationen,beim spazieren gehen im Wald oder einfach nur beim vor mich hin gucken. Da hat jeder seine eigene Art und Weise, um mit sich in Kontakt zu treten.
    Das Schönste am Leben ist, das wir unsere Zeit nicht im Vakuum verbringen. Wir begegnen Menschen die uns auf unseren Weg bestätigen. Wenn Du dies wahrnimmst, befindest Du Dich in Resonanz mit Deinem Seelen plan ! Es fühlt sich leicht an . Du arbeitest für Deine Sache, Du beginnst andere Menschen zu inspirieren, weil Du aus Deiner Seel heraus handelst und sprichst. Du liebst was Du tust und Tust was Du Liebst !

    Alles Liebe für Dich Du herzliche Seele ! Schön das es Dich gibt ! Kirsten